„Taxi bitte!“

Vollmer-Anzeige-EnglandBergmanns Industriewerke konnten schon vor 1900 beachtliche Exporterfolge erringen. Allein nach England sollen über 200 Fahrzeuge gegangen sein. Der Londoner Vertreter war aktiv in der Werbung, beschickte alle Ausstellungen und wurde nicht müde, in Wettbewerben die Zuverlässigkeit des von ihm vertretenen Fabrikats unter Beweis zu stellen.

Es war sogar der Aufbau einer Fertigungsstätte vorgesehen, die interessierten Finanziers gaben jedoch schließlich einem amerikanischen Elektromobil den Vorzug. Zwei der nach England verkauften „Orient Express“-Wagen sind noch heute erhalten.

Es ist überlieferte, dass von den ersten nach England gelieferten „Orient-Express“-Wagen auch einige in London als Taxen eingesetzt wurden.

In einem Mail von Dirk Holl, dem Vorstandsvorsitzenden des Taxiverbandes Deutschland e. V. an Michael Wessel heißt es am 8. September 2009: „Wir gehen nun mittlerweile auch davon aus, dass, nicht wie in der Literatur behauptet, das erste Londoner Taxi aus Frankreich kam sondern eher ein Fahrzeug von Theodor Bergmann ist.

BU: „If you don’t want to have a driver’s seat on the left – order an ORIENT EXPRESS.

Anzeige aus dem Jahr 1899

Quelle: Hans-Otto Neubauer, Michael Wessel: Die Automobile der Benzstadt Gaggenau, Hamburg 1986

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.