Das Buch

Umfangreiches Werk über Joseph Vollmer

Vollmer Buchtitel Deutsch

Gisela Zincke, eine Enkelin von Joseph Vollmer, hat sich die Aufgabe gestellt, das Lebenswerk ihres genialen Großvaters besser bekannt zu machen. Zählt er doch, zu den zehn bedeutendsten Konstrukteuren der Automobil-Pionierzeit. Wenn Vollmer heute bisher nicht den ihm angemessenen Bekanntheitsgrad hat, dann in erster Linie, weil kein Fahrzeug seinen Namen trägt.

Nach vielen Aufsätzen in Fachzeitschriften und Fachbüchern veröffentlichte Gisela Zincke 2001 als krönendes Ergebnis jahrelanger umfangreicher Recherchen die Biographie „Joseph Vollmer – Konstrukteur und Pionier“. Zwei Jahre später erschien sie mit dem Titel „Joseph Vollmer – Designer and Pioneer“ auch in englischer Sprache.

Nach einer Beschreibung der Jugendjahre, der Lehrzeit und des Studiums ist seinem schicksalhaften Einstieg 1894 bei den Bergmanns Industriewerken ein weiteres Kapitel gewidmet. Schicksalhaft war das Zusammentreffen von Joseph Vollmer und Theodor Bergmann einerseits für Vollmer und andererseits für die Entwicklung des Automobilstandortes Gaggenau.

Vollmer Zincke Buchvorstellung

Gisela Zincke übergibt 2001 ihr Buch „Joseph Vollmer – Konstrukteur und Pionier“ an den Oberbürgermeister der Stadt Gaggenau, Michael Schulz, und an den Werkleiter und Leiter des Produktbereichs Getriebe des Mercedes-Benz Werkes Gaggenau, Peter Schreck.

Es folgen die Entwicklungsschritte in Berlin über Kühlstein, AEG-NAG und die Gründung seiner Konstruktionsgesellschaft. Alle Bahnbrechenden Erfindungen werden dabei genannt und meist auch mit Bildern vorgestellt. Einen ungefähren Eindruck von der enormen Lebensleistung von Joseph Vollmer vermittelt abschließend auf 15 Seiten (!!!) das Verzeichnis seiner Konstruktionen, Patente und Patentnehmer im In- und Ausland.

Das Buch ist für 19,90 Euro über www.buchundbild.de in deutscher oder englischer Sprache erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.