Der Badener Autopionier Joseph Vollmer: Vordenker der DIN

„Der Badener Autopionier Joseph Vollmer: Vordenker der DIN“ war Thema eines Referates, das Gisela Zincke am 28. Mai 2011 beim Symposium „Kopf oder Zahl – Die Quantifizierung von allem im 19. Jahrhundert° im Museum L8 in Baden-Baden hielt.

Gisela Zincke bei ihrem Vortrag im Museum L8
Gisela Zincke bei ihrem Vortrag im Museum L8

 

Darin führte sie unter anderem aus: „Im April 1915 ergriff die Verkehrstechnische Prüfungskommission des deutschen Heeres die Initiative, sämtliche Bestandteile der im Krieg verwendeten Lkw und Pkw zu vereinheitlichen. Hintergrund war die Tatsache, dass an der Front die Kfz bei dem kleinsten Defekt ausfielen, da die Ersatzteile nicht austauschbar waren. Der Verein Deutscher Motorfahrzeug-Industrieller schlug Vollmer für die Aufgabe vor. Im Rang eines Hauptmanns erarbeitete Vollmer nun gemeinsam mit eigenen Mitarbeitern und Ingenieuren der Fahrzeugfabriken die Grundeinheiten. Die Einführung des metrischen Systems im Kraftfahrzeugbau wurde 1916 abgeschlossen.

Mit dieser Arbeit gehört Joseph Vollmer zu den Vätern des Fachnormenausschusses Kraftfahrzeugindustrie des Reichsverbandes der Automobilindustrie (FAKRA) und zum Vordenker der deutschen Industrienorm (DIN).

Eine Kurzfassung des Referate wird demnächst in einem Sammelband der gehaltenen Vorträge erscheinen. Weitere Informationen dazu erscheinen dann hier.

 

Ein Gedanke zu „Der Badener Autopionier Joseph Vollmer: Vordenker der DIN

  1. Guten Tag. Ich mache die historische Forschung im Bereich der Automobil-Industrie. Würde Chat mit Frau Gisela Zincke für die Klärung einiger Details in der Arbeit Ihrer Großeltern. Wenn möglich, bitte ich Sie, Ihre e-mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.